Unsere Geschichte ...

Pfingsten 2016 - wir waren in Berlin und betraten die im 2. Weltkrieg zerbombte Kaiser Wilhelm-Gedächtniskirche und sahen ein großes Kreuz, das silbrig glänzend ausgestellt war. Es übte auf uns eine merkwürdige Faszination aus. Ein großes Kreuz in einer Kirche - nichts Besonderes eigentlich. Aber neben diesem Kreuz war eine Infotafel angebracht, die die Historie des Kreuzes beschrieb:

Es war das Coventry Cross of Nails, das Nagelkreuz von Coventry.

Wir wunderten uns, wie ein über 75 Jahre altes Symbol der Versöhnung so topaktuelle Themen in sich tragen kann.


Wir dachten uns: Das ist nicht nur überlieferte, sondern gelebte Geschichte - sozusagen ein Kreuz 2.0


Toll, dieses Kreuz würden wir gern als Halsschmuck tragen! Im Shop der Kirche konnten wir dieses Kreuz aber leider nicht erwerben. Also dann vielleicht im Internet: Suchmaschine an und Nagelkreuz eingegeben... das World Wide Web spuckte kein zufriedenstellendes Ergebnis aus! Also ab zur Goldschmiedin unseres Vertrauens, um uns ein Nagelkreuz als Schmuckanhänger bauen zu lassen. Da dieses Kreuz im Original ungefähr 50 Zentimeter groß ist und wir es auf 4 Zentimeter Höhe gebaut haben wollten, können Sie sich den Gesichtsausdruck unserer Goldschmiedin vorstellen. Eine Woche später erhielten wir den Anruf: Euer Kreuz ist fertig!

Und dann überlegten wir: Dieses Kreuz ist ein klares Zeichen des Protestes gegen die Probleme unserer Zeit und ein Zeichen der Solidarität untereinander... Warum sollten nur wir dieses Kreuz tragen!? Dieses Kreuz wäre für viele Menschen ein Symbol des Zusammenhalts, es ist permanent sichtbar und regt zu Diskussionen über vieleThemen an.

 

Es ließ uns nicht los: Wie wäre es, wenn man eine schicke Verpackung, ein eingelegtes Faltblatt mit allen Informationen zum Nagelkreuz und diesen edlen Schmuckanhänger als Gesamtpaket konzipiert? Aber wie geht das? Wer ist der Urheber? Mit wem müssen wir sprechen? Ist das Nagelkreuz als Schmuckanhänger vom Urheber überhaupt gewollt? Wir recherchierten wochenlang, produzierten Verpackung, Faltblatt und Kreuze in verschiedenen Materialien, trugen alle wichtigen Informationen zusammen, machten telefonisch Termine mit Ansprechpartnern, besuchten Erstentscheider in Deutschland und England und präsentierten unsere Ideen. Und sofort wurde klar:

Alle Menschen, mit denen wir sprachen, waren begeistert und sagten uns ihre Unterstützung zu. Im Februar 2017 erhielten wir dann die offizielle Erlaubnis des Urhebers, das Nagelkreuz weltweit exklusiv mit dem Logo und der Litanei der Coventry Cathedral zu reproduzieren.


Getragen von dieser positiven Energie dachten wir weiter: Warum nicht die Statements des Schmuckanhängers mit Spenden für Hilfsorganisationen verbinden? So können viele Menschen dieses wichtige Symbol tragen und automatisch eine Hilfsorganisation ihrer Wahl unterstützen. Wir können mit dem Verkauf die Arbeit der Nagelkreuz-Gemeinschaft unterstützen und Spenden für Hilfsorganisationen sammeln, die sich in den Themen Rassismus, Ausbeutung, Hunger, Kinderarbeit, Erdverschmutzung, sexuellen Missbrauch und Flüchtlingsproblematik engagieren. Und so entstand das hier gezeigte Gesamtpaket „Nagelkreuz“. Wir freuen uns, mit Ihnen zusammen ein Zeichen des Protestes und der Solidarität auf den Weg zu bringen.

Mit herzlichen Grüßen aus Oldenburg

Sandra und Heiner Meyer

 

Tue Gutes und rede darüber ... Posten, teilen, chatten, linken, liken ...

unterstützt uns beim Kampf gegen die Missstände der Welt!

  • Facebook Social Icon

a cross

Sandra Meyer | Teichstraße 3 | 26122 Oldenburg | Telefon +49 441 - 217 17 51 | Email: info@nagelkreuz.de

Firmendaten / Kontoverbindungen: USt-ID: DE 311668961 | Steuernr. 64/129/01780

IBAN DE94 2805 0100 0092 2035 53